Archiv der Kategorie: Bierfeste

2. 7. – 4. 9. 2020: Ottakringer Bierfest

Viel Platz, wenig Einschränkungen, trotzdem genießen. Dieses Motto gilt in diesem Sommer am Gelände der Ottakringer Brauerei in Wien. Anstelle der Ottakringer Braukulturwochen mit über 60.000 Besuchern im letzten Jahr feiert die Brauerei heuer das “Ottakringer Bierfest”. Aufgrund der aktuellen Situation in reduzierter Form und einem CoVid19 Präventionskonzept, aber selbstverständlich mit dem frischesten Bier der Österreichischen Hauptstadt. Das “Ottakringer Bierfest” beginnt am 2. Juli um 18 Uhr mit einem Bieranstich und “Wiener Wahnsinn” in kleinerer Besetzung.

Matthias Ortner, Geschäftsführer der Ottakringer Brauerei: “Heuer ist für Alle alles anders. Zunächst sind wir davon ausgegangen, dass unser Brauereigelände im Sommer für Gäste geschlossen bleiben muss. Da wir aber Schritt für Schritt zur Normalität zurückkehren war für uns völlig klar, dass wir eine Alternative zu unseren schon sieben Jahre lang etablierten Braukulturwochen bieten wollen. Uns kennt man als Gastgeber einzigartiger Events und daher öffnen wir auch diesen Sommer unser Brauereigelände. Zwar in reduziertem Rahmen und aufgrund der aktuellen Verordnungen auch mit weniger Gästen, dafür aber auch heuer natürlich mit dem frischesten Bier der Stadt, darunter ein paar Besonderheiten unserer Braumeister aus dem eigenen Keller.”

Die Biere beim ‚Ottakringer Bierfest’: Die gesamte Sortenvielfalt der Ottakringer Brauerei und des Ottakringer BrauWerks an zwei Bierständen sowie der mehrere Sondersude unter dem Namen “Braumeister-Spezial”: dahinter verbergen sich über den Sommer verteilt fünf verschiedene, kellerfrische Zwicklbiere, die so nur vor Ort beim Ottakringer Bierfest erhältlich sind. Gestartet wird mit einem Zwickl des Wiener Originals, dessen Malzmischung nun zu einem Hauptteil aus Wiener Braugerste besteht. Weiter wird es das Ottakringer Pils, das Ottakringer Helles, das Ottakringer Gold Fassl Spezial und das Ottakringer Bio-Pur als exklusive Zwickl-Abfüllungen zu verkosten geben. Dazu kommen noch Sondersude aus dem Ottakringer BrauWerk, z.B. Tomaten Gose, MinzPils und Uhudler Pale Ale.

Öffnungszeiten

Vom 2. Juli bis zum 4. September – Dienstag bis Samstag von 16:00 bis 24:00 Uhr

Was gibt es sonst noch?

  • Moderne, urbane Relaxzone auf der Terrasse für chilliges Biertrinken
  • Überall bargeldlose Zahlung möglich

Erlaubte Gästeanzahl + “Check in”

  • Im Juli max. 500 Gäste gleichzeitig
  • “Check in” erfolgt am Infopoint beim Eingang, wo auch die Tisch-/Sitzplatz-Zuweisung vorgenommen wird
  • Tischreservierungen sind möglich; Anfragen an bierfest@ottakringer.at

Sollten aufgrund neuer Verordnungen der Bundesregierung Änderungen im Veranstaltungskonzept notwendig werden, wird die Ottakringer Brauerei selbstverständlich darauf reagieren.

Die Speisengastronomie

  • Zwei Stände mit Burgern und Wiener Schmankerln
  • Getränke und Speisen sind in Selbstbedienung

Kleine Bühne

Für kleine Musikgruppen und “one man-Bands”. Die Details zu den Auftritten gibt es auf www.ottakringer.at

Das CoVid19-Präventionskonzept

  • Desinfektionsspender beim Eingang
  • Tisch Desinfektion zwischen den wechselnden Kunden
  • Abstandsmarkierungen
  • Sicherheitshinweise am ganzen Bierfest-Gelände

21.3.2020: Bio-Urgetreide Braukurs

Biobauer und Brauer tun sich zusammen. Hilarius hat das Bio-Getreide und Klaus Illguth hat das Wissen und die Technik. So wird daraus unser erstes lokales BIO-Urgetreide-Bier und du bist dabei. Zwischen den einzelnen Brauschritten machen wir Brotzeit und probieren schon fertige BIO-Biere. Die Anzahl der Teilnehmer ist aus Platzgründen begrenzt. Wer nach ca. drei Wochen zum Abfüllen und Etikettieren kommt, darf eine Flasche mit nach Hause nehmen.

Der Seminarbeitrag mit der Anleitung zum Haus-Brauen, Bierauswahl und Bierbrotzeit beträgt € 77,-.

Ort:

Gasthof Maier-Gallenbach
Gallenbach
3180 Taufkirchen
www.maier-gallenbach.de

Das Halbjahresprogramm der Bierakademie in Bochum ist veröffentlicht

Bereits seit fünfeinhalb Jahren veranstaltet Thomas Maas in der Bochumer Trinkhalle die Bierakademie. Jeden Monat lädt er mindestens einen Brauer ein, der dort seine Philosophie und selbstverständlich auch seine Biere vorstellt. Als ich noch in Essen gewohnt habe bin ich etliche Male bei diesen Events gewesen und ich muss sagen, dass es jedes Mal informativ und unterhaltsam war. Die Bierakademie gehört zu den wenigen Dingen, die ich nach meinem Wegzug aus dem Ruhrpott vermisse.

Jetzt hat Thomas das Programm für das erste Halbjahr 2020 veröffentlicht. Da es im März keine Veranstaltung gab besteht das inzwischen 12. Semester der Bierakademie aus nur drei Veranstaltungen, die aber einen Besuch wert sind. Normalerweise schreibe ich meine Texte ja selber, aber in diesem Fall mache ich mal eine Ausnahme und übernehme im Wesentlichen die Texte von Thomas.

7. 4. 2020: Michael Roesgen, Heinenhof Pulheim

Michael Roeßgen ist alles andere als ein Unbekannter in der rheinischen Bierszene. Spätestens mit seinem Engagement bei den hochverdienten “Historischen Brauern Köln” ist sein Name auch Kennern jenseits der Kölner Bucht ein sicherer Garant für handwerkliches Brauen auf allerhöchstem Niveau. Mittlerweile betreibt er federführend die Mikrobrauerei Heinenhof auf gleichnamigen Gut im beschaulichen Pulheim-Orr. Er macht sich so in besonderer Weise verdient um die Renaissance einer hierzulande beinahe vergessenen landwirtschaftlichen Brautraditon.

Allerdings beschränkt er seine Braukunst schon längst nicht mehr nur auf historische Bierstile des Rheinlandes wie Knupp oder Wieß. Er vermag auch mit weniger heimischen Stilen wie IPAs oder Saisons auf ganzer Linie zu überzeugen. Dass man entgegen der bäuerlichen Tradition nicht zwangsläufig harte Feldarbeit leisten muss, um in den Genuss dieser vergorenen Köstlichkeiten zu kommen, wollen wir am heutigen Abend in der Trinkhalle dankbar zelebrieren.

5. 5. 2020: Holger Kittler und die Auszubildenden der Bochumer Brauerei Moritz Fiege

Seit vielen Jahren ist der Abend mit den Auszubildenden der Privatbrauerei Moritz Fiege die beliebteste Konstante im Vorlesungsverzeichnis der Bierakademie. Wir dürfen also neuerlich gespannt sein auf ganz außergewöhnliche Ausbildungsnachweise, allesamt erzeugt auf der brauereieigenen Versuchsanlage. Nur hier und nur heute Abend offenbart sich uns eine Kaderschmiede höchster Braukunst im Spannungsfeld zwischen handwerklicher Tradition und experimentierfreudiger Könnerschaft. Erstaunliche Biere, erdacht und fabriziert durch Braumeister von morgen! Da Heimspiele dieser Provenienz so rar wie gefragt sind, empfiehlt sich selbst für ein gutes Stehplätzchen rechtzeitiges Erscheinen.

2. 6. 2020: Sudden Death Brewing, Timmendorfer Strand

Es ist nun schon eine ganze Weile her, dass die Jungs von Sudden Death Brewing der Trinkhalle einen Besuch abgestattet haben. Dass allerdings ihre Braukunst mitnichten den plötzlichen Tod so mancher Craft-Bier-Eintagsfliege gestorben ist, davon legten in schöner Regelmäßigkeit die bemerkenswerten Früchte ihrer Arbeit in unseren Kühlschränken eindrucksvoll Zeugnis ab.

Dabei vermag Sudden Death Brewing auf durchweg hohem Niveau eine stilistische Bandbreite abzubilden, die so manch einer nordamerikanischen Craft Brewery zur Ehre gereichen würde. Dass die fröhlichen Gebinde, getauft auf die launigsten Namen, ihre Ostküsten-Einflüsse nicht verhehlen wollen, macht die Sache rund und gesund.

Gestatten wir uns also schon jetzt ein klein wenig Vorfreude auf ein paar der saftigsten Schlucke NEIPA in der Overtime dieses tropischen Juniabends.

7.3. – 8. 3. 2020: Wrocławska Feta. Festiwal Piwa, Wina i Sera – II Edycja

Die zweite Ausgabe von Feta steht vor der Tür. Das Bier-, Wein- und Käsefest. Workshops, Diskussionsrunden, Verkostungen, Treffen mit Branchenexperten, Lebensmittelverkostungen und, was am wichtigsten ist, ZWEI TAGE zum Austausch und zur Verkostung von Bier, Wein und Käse.

An einem Ort werden Brauereien sowie Wein- und Käsehersteller ihre Errungenschaften präsentieren und ihre Geschichte und ihre Erfolge teilen. Während des Festivals werden die Brauer die Tradition und Geschichte des Brauens vorstellen und es wird auch einen Bereich für Hausbrauer geben. Der Weinlesepfad der Region wird vorgestellt und die Besucher haben die Möglichkeit, handwerklichem Käse zu verkosten. Die Veranstaltung wird von Diskussionsrunden, Workshops und Foodpairings begleitet.

Ein Teil, der der Käseherstellung gewidmet ist, wird von Gieno Mientkiewicz, einem ausgebildeten Koch, einem ausgewiesenen Feinschmecker und einem Käseexperten, moderiert. Auf dem Weinpfad werden die Gäste mit Mariusz Kapczyński, einem Journalisten und Weinkritiker, Juror nationaler und internationaler Weinwettbewerbe und Gründer des Portals Vinisfera.pl, spazieren gehen. Gastgeber der Bierszene ist Tomasz Kopyra, ein Experte in der Brauereibranche, Gründungsmitglied des Polnischen Verbandes der Hausbrauer, zertifizierter Juror der PSPD und BJCP, Bierkritiker, Blogger und Publizist (Piwowar, Agroindustrie), Vloger.

Tickets erhalten Sie unter https://goout.net/pl/bilety/wroclawska-feta-festiwal-piwa-wina-i-sera/cdfg/

Programm des Festivals

12:00 – 13:00 Uhr: Weine aus Niederschlesien etwas weniger typisch…

Während des Seminars werden die Veranstalter die Weinversuche und interessanten Herausforderungen zeigen, die die niederschlesischen Winzer unternommen haben.

Mariusz Kapczyński ist der Gastgeber dieses Programmpunkts.

13:30 – 14:30 Uhr: Arbeitstagung – Precious vitis vinifera oder Hybridsorten? Wohin geht der polnische Wein?

Worum geht es hier? Wissen Sie, was die Unterschiede zwischen Hybriden und Vinifera sind? Wohin wollen die niederschlesischen Winzer gehen? Entdecken Sie die hitzigste Diskussion über die polnische Weinherstellung…

Auf der Festivalbühne

12:30 – 13:00 Uhr: Grand Opening – Käse ist Käse

Die Veranstalter öffnen einen 40 Kilogramm schweren Parmigiano Reggiano

13:15 – 14:30 Uhr: DeSery – Livecooking – öffentliche Kochshow

Gemeinsame Zubereitung von drei Desserts mit Käse in der Hauptrolle.

Dieser Programmpunkt wird von Gieno Mientkiewicz präsentiert.

15:00 – 16:00 Stolz von Niederschlesien! Volle Zufriedenheit!

Welche Rebsorten und welcher Weinstil geben den Winzern in Niederschlesien also die meisten Gründe, auf ihre Produkte stolz sein zu können.

Präsentation: Mariusz Kapczyński, der Gastgeber

16:30 – 17:30 Uhr: Bier/Wein/Käse auf einem Teller – Diskussionsrunde über die Kombination von Aromen und Foodpairing.

Moderiert von Mariusz Kapczyński, Gieno Mientkiewcz und Krzysztof Klimaszewski.

Foodpairing: Krzysztof Klimaszewski wird zwei verschiedene Gerichte zubereiten, die von ausgewählten Weinen und Bieren inspiriert sind. Er wird einen Bierleser vorstellen. Die Gäste werden die Gelegenheit haben, den Kombucha in der Getränke- und Essigphase zu probieren.

18:00 – 19:00 Uhr: Auf der großen Welle – Käse, Bier und Wein – sagen Sie 3 x JA!

Diskussion über das Phänomen der Popularität der oben genannten Produkte. Wie ist die aktuelle Situation, woher kommt dieses Phänomen? Ist es eine vorübergehende Mode? In welche Richtung geht es?

Moderator Mariusz Kapczyński, Gieno Mientkiewicz und Tomasz Kopyra

19:15 – 20:00 Uhr: “Wie schätzt man Bier ein?” – wie man es trinkt und tatsächlich schmeckt, um das Erlebnis nicht zu verderben.

Tomasz Kopyra

22:00 Uhr – Abschluss des ersten Tages des Festivals

8. 3. 2020 Sonntag (11:00-18:00)

FESTIVALBÜHNE

12:15 – 13:30 Uhr: Eröffnung – Käse ist Käse

Die Veranstalter öffnen einen drei Jahre alten und 40 Kilo schweren Käse

13:00 – 14:00 Uhr: Käsebrett – interaktive kulinarische Show.

Zusammen mit Gien Mientkiewicz wird es die Möglichkeit geben, eine Käseplatte vorzubereiten. Die Teilnehmer werden lernen, wie man den Käse und das Zubehör auswählt, anordnet und schneidet, um die Gäste mit der Käseplatte zu überraschen:) Das wird ein Riesenspaß!

Der Gastgeber ist Gieno Mientkiewicz

14:15 – 15:00 Uhr: Wir können (fast) alles vorzeigen…

Im Portfolio der niederschlesischen Winzer finden wir die unterschiedlichsten Weinsorten: Schaumwein, Rosé, Süßwein, Orange, Pet-Natta… Ein erstaunliches stilistisches Durcheinander!

Mariusz Kapczyński ist der Gastgeber

15:30 – 16:15 Uhr: Verkostungstafel. Der Gastgeber – Beer Club

Während der Podiumsdiskussion haben die Teilnehmer die Gelegenheit, fünf von den Jungs des Bierclubs sorgfältig ausgewählte Biere zu verkosten. Die Verkostung findet auf der Bühne statt und wird mit einer kurzen Einführung durch Paweł vom Bierklub über den Biermarkt in Polen und Europa eingeleitet. Abgesehen von der Verkostung selbst werden die Veranstalter über jedes Bier sprechen und versuchen, ihre Favoriten auszuwählen. Abonnements für das Facebook-Profil des Beer Clubs. Für diesen Veranstaltungsteil gibt es nur 5 Plätze!

16:30 – 17:15 Uhr: Was soll dieser Käse – Diskussionsrunde mit Käsern.

Während des Panels diskutieren die Käser über Fragen wie: für wen wird der Käse hergestellt? Für den Kunden, den Gourmet, für sich selbst?

Moderator Gieno Mientkiewicz

18:00 Ende des Festivals

Eintrittspreis

Einzelkarte 10 PLN

Ort:

Czasoprzestrzeń, ul. Tramwajowa 1-3

Zeit:

Samstag: 12:00 – 22:00 Uhr

Sonntag:- 12:00 – 18:00 Uhr

Veranstalter

Feta. Festiwal Piwa, Wina i Sera

biuro@feta.com.pl

29. 2. 2020: Home Brew Bayreuth

Am 29. Februar 2020 findet die zweite HOME BREW Bayreuth in Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt statt. Das ist ein “Pflichttermin” für alle Heim-, Hobbybrauer und Bierinteressierte im süddeutschen Raum. Das jährlich stattfindende Event bringt die Heimbrauerszene näher zusammen. Neben einer Vielzahl an Ausstellern von Hobbybraubedarf, Hopfen- und Malzlieferanten, gibt es verschiedene Themenführungen durch Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt, entspannte Festivalatmosphäre mit leckerem Essen und Musik, dazu viel Wissenswertes zum Thema Bier und Brauen. Hobby- und Heimbrauer dürfen den Besuchern ihr selbstgebrautes Bier präsentieren und den drei Bestplatzierten winken beim “Publikumspreis” bierige Preise. Das Event wird bei weitem nicht nur ein Stelldichein von Hobbybrauern sein, denn natürlich sind auch bierinteressierte Besucher herzlich willkommen.

Der Eintritt ist frei. Und das erwartet Sie:

  • Fachsimpeln mit Hobbybrauern und Profis
  • Verkosten Sie sich im Hobbybrauer-Ausschank durch die verschiedenen Heimbrauer-Biere
  • Geben Sie Ihre Stimme für Ihren persönlichen Bier-Favoriten ab (Publikumspreis)
  • Die festliche Siegerehrung mit dem Gewinner des Hobbybrauerwettbewerbs
  • Kulinarische Leckerbissen in der Gastronomie Liebesbier
  • Relaxen Sie in der Maisel and Friends Lounge, genießen Sie feinste Bierspezialitäten & erleben Sie das Bierstacheln live
  • “Maisel´s Bier-Shop” hat geöffnet, so dass Sie nach feinen Bier-Spezialitäten und coolem Merchandise suchen können
  • Vorträgen und Seminare zu spannenden Heimbrauerthemen
  • Erleben Sie Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt
  • Informieren Sie sich im Rahmen der Hobbybrauermesse “Brau@Home” über Hopfen- und Malzlieferanten, Hobbybrauerbedarf und verschiedenstes Equipment.

26.2.20: Weizenbock-Anstich bei Mahrs Bräu

Wie schon seit 23 Jahren findet auch 2020 am Aschermittwoch – pünktlich zum Auftakt der Fastenzeit – der traditionelle Mahrs Bräu Weizenbock-Anstich statt. Kenner und Liebhaber schätzen dieses obergärige Starkbier aus vielerlei Gründen: Mit seinen 7,2 Volumenprozent Alkohol und seinem einzigartigen Duft nach Waldhonig, reifer Banane, Sauerkirschen und dahinter dunklem Kakao & Torf und seinem betörenden Geschmack nach dunklen Heidelbeeren schreit der erste Weizenbock förmlich nach einem zweiten oder dritten. Das Ganze nach dem Motto: Flüssiges bricht das Fasten nicht.

21. 2. 2020: Braukurs in der Vagabund-Brauerei

Sind Sie ein Bierliebhaber und haben immer davon geträumt, selbst eines zu brauen? Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt. Die Brauerei möchte die Teilnehmer in den Prozess der Bierherstellung einbeziehen, damit die verschiedene Geschmacksrichtungen herausfinden und lernen können, wie Bier hergestellt wird. Der Braukurs könnte nach Angaben der Veranstalter nicht nur für Anfänger, sondern auch für Hausbrauer nützlich sein, die einen Einblick in das Brauen auf einer kleinen industriellen Brauanlage erhalten möchten.

Der Kurs ist für eine kleine Gruppe von Personen gedacht, um den Teilnehmern eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen. Aus diesem Grund sind die Plätze begrenzt. Beginn ist um 10:30 Uhr und das Ende wird gegen 17:00 Uhr sein. Der Kurs beinhaltet Kaffee, Bier, Snacks, ein Mittagessen sowie ein kostenloses Glas des fertigen Bieres, sobald das Bier servierbereit ist, und eine Menge Spaß beim Lernen während des Tages.

Bitte beachten Sie, dass es in der Brauerei sehr heiß wird. Trotz dieser Tatsache bitten wir Sie, Hosen und geschlossene Schuhe zu tragen, bitte keine schicken Bikinis oder Badeshorts ❌👙😄. Sie könnten schmutzig, verschwitzt und nass werden, also bringen Sie bitte Ersatzkleidung mit, in die Sie sich nach dem Brautag umziehen können.

Die Teilnahme kostet 125 € (einschließlich Steuern) pro Person; der Kurs wird in englischer Sprache angeboten.

Bei Interesse buchen Sie ihn bitte unter online auf der Website www.vagabundbrauerei.com oder senden Sie uns eine E-Mail an 📩info@vagabundbrauerei.com.

Was wird geboten?

Beginn – 10:30-11:00

Begrüßungskaffee und Gebäck, Einführungen, Rezeptwiederholung, praktisches Einmaischen, um den Brautag zu beginnen

Mitte Vormittag – 11:00-12:30

Ausführliche Erklärung der vier Hauptzutaten von Bier, Wasser, Malz, Hopfen, Hefe.

Mittagessen – 12:30-13:00

Nachmittag – 13:00-15:30

Erläuterung des gesamten Brauprozesses auf professioneller und hausgemachter Ebene

Hopfenzugabe, Tipps für die Bierverkostung, Kühlung der Würze, Aufsetzen der Hefe.

Fazit – 15:30-17:00

Ort:

Vagabund Brauerei
Antwerpener Str. 3
13353 Berlin

Ein Hoch auf die Bierfeste in der Schweiz

Bierfeste und -festivals gibt es selbstverständlich nicht nur in Deutschland, sondern auch die Schweizer feiern ihr Bier. In der Schweiz finden im Jahr 2020 zahlreiche Bierfestivals statt. Über 1100 Brauereien sorgen dafür, dass sich das Bierangebot in der Schweiz fortlaufend erweitert. Die Festivals haben zum Ziel, das jahrtausendealte Handwerk der Braukunst und das Bier als Kulturgut den Besuchern näherzubringen. Eine Übersicht über die wichtigsten Events bietet die Seite www.MySwitzerland.com/events.

Let It Beer in Burgdorf (Bern), 27.–28. März 2020

Vom 27. bis 28. März 2020 findet das Emmentaler Bierfest in der Markthalle in Burgdorf in der Region Bern statt. Die Besucher des Festes können die einheimische Vielfalt der regionalen Bierkultur entdecken und degustieren. Mehr als 30 Brauereien öffnen die Schleusen an ihren Zapfhähnen. Die Tickets gibt es ab 15 Schweizer Franken (rund 14 Euro). www.letitbeer.ch

Zürich Bier Festival, 16.–18. April 2020

Das Zürich Bier Festival lockt mit über 300 verschiedenen Bieren zum Probieren von über 35 Brauereien aus aller Welt. Besucher können vom 16. bis 18. April an Workshops teilnehmen, Live-Musik genießen und neue Biersorten für sich entdecken sowie mit den Brauern direkt ins Gespräch kommen. Das Ticket kostet 25 Schweizer Franken (rund 24 Euro) und versteht sich inklusive Festivalglas. www.probier.ch

Thunersee Bierschiff 2020 (Bern), 17.–18. April 2020

Am 17. und 18. April 2020 ankert das Motorschiff Berner Oberland auf dem Thunersee an der Ländte Thun für einen besonderen Anlass: Die Gäste auf dem Thunersee Bierschiff haben die Möglichkeit, die schweizerische Biervielfalt zu degustieren. Der Eintritt kostet 12 Schweizer Franken (rund 12 Euro). Das Event findet zu folgenden Zeiten statt: Freitag, 17. April 2020 von 15.00 bis 23.00 Uhr sowie am Samstag, 18. April 2020 von 14.00 bis 23.00 Uhr. https://thunerseebierschiff.ch

Luzerner Bier Kultur Tage, 8.–9. Mai 2020

Im Sinnlicht werden 12 Brauereien aus dem Kanton Luzern 50 verschiedene Biere zum Probieren anbieten. Mit dem eigenen Glas können die Gäste von Brauerei zu Brauerei schlendern. Außerdem gibt es viele weitere Spezialitäten zu entdecken. Die Veranstaltung findet am 8. und 9. Mai auf dem Sinnlicht Gelände im Luzerner Industriequartier statt. www.verein-bier-kultur-luzern.ch

Bierwanderig Zürich, 9. Mai 2020

Am 9. Mai 2020 findet die Bierwanderig bereits zum dritten Mal in Zürich statt. Für 55 Schweizer Franken (rund 52 Euro) wandern Teilnehmer entspannt durch die Landschaft des Uetlibergs und können dabei mindestens 20 Biersorten aus der ganzen Schweiz probieren. Die Bierwanderung dauert rund fünf bis sechs Stunden mit fünf Stopps zum Degustieren. Die reine Wanderzeit beläuft sich auf ca. zweieinhalb Stunden. Tickets sind limitiert und nur via Vorverkauf auf der Webseite erhältlich. www.bierwanderig-zurich.ch

Hopfig. Craft Beer Festival Aarau (Aargau), 27. Juni 2020

Am 27. Juni 2020 findet in der Markthalle das erste Aarauer Craft Beer Festival statt. Das Bierfestival dauert von 13.00 bis 21.00 Uhr. Diverse Kleinbrauereien aus der Region werden verschiedene Bierstile präsentieren. Teilnehmer können sich ein Festivalglas schnappen und sich durch die Biervielfalt der Region Aarau probieren. Organisiert wird das Aarauer Craft Beer Festival vom Bierförderverein hopfig. Fünf junge Bierliebhaber aus Aarau haben sich mit der Gründung des Vereins zum Ziel gesetzt, die lokale Bierkultur in der Region zu fördern. https://hopfig.ch/

Bierfestival St.Gallen (Ostschweiz/Liechtenstein), 18.–19. September 2020

Von Freitag, dem 18. bis Samstag, den 19. September 2020 gibt es in St.Gallen Bier in allen Facetten zu entdecken. Das Bierfestival “Bierprobier” verspricht Biergenuss, Verköstigung und Musik in entspannter und stimmiger Atmosphäre. Die Besucherinnen und Besucher mieten sich ein Degustations-Glas und können ein äußerst vielfältiges Bierangebot kennenlernen. Brauer stehen für einen Austausch zur Verfügung und geben Einblick in die Geheimnisse ihrer Braukunst und Produkte. www.myswitzerland.com/de-de/erlebnisse/veranstaltungen/bierfestival-stgallen; www.olma-messen.ch/de/messen/bierprobier/besucher/…

Nur noch etwa zwei Wochen dauert es, bis die BRAUKUNST LIVE! wieder ihre Pforten öffnet. Nationale und internationale Aussteller präsentieren Trends, Neuheiten sowie Sondersude und sorgen auf diese Weise für jede Menge Entdeckungen. Das Genussfestival gewährt einen spannenden Einblick in die feinsten Biere der Welt. Hier kommt man mit Experten und Brauern direkt ins Gespräch. BRAUKUNST LIVE! ist das besondere Genuss-Event für Bierkenner, -liebhaber und alle, die einfach neugierig sind.

Erstmals rufen die Veranstalter alle Brauereien auf, am Wettbewerb um den besten FestivalBrew teilzunehmen. Der Premiumpartner der BRAUKUNST LIVE, BarthHaas®, hat mit Fantasia eine kreative Flavour-Hopfenkomposition aufgelegt, eine Mischung verschiedener Hopfensorten, die Bieren fruchtige Noten von Aprikose und einen Hauch von Sahne und Karamell verleiht. Das Siegerbier wird im Rahmen der Veranstaltung bekanntgegeben.

Das BierForum

Das BierForum ist eine neue Plattform für Bierwissen und richtet sich an Biermacher und/oder Biervertreiber. Die Kooperationsveranstaltung zwischen der BRAUKUNST LIVE! und BierBegeisterung soll in Zukunft jährlich jeweils am Freitag mit unterschiedlichen Schwerpunkten glänzen und findet erstmals am 31. Januar von 9.00 Uhr – 14.00 Uhr statt. Die Frage, um die sich in diesem Jahr alles drehen wird, lautet: Wie schaffen wir es, den Wert des Bieres beim Verbraucher darzustellen? Das Thema wird aus den Blickwinkeln von Handel und Gastronomie ausführlich beleuchtet. Mit Top-Speakern wie Prof. Dominik Durner (Prof. für Lebensmitteltechnologie und Oenologie-Hochschule Kaiserslautern), den Bier-Experten Dr. Wolfgang Stempfl und Hans Wächtler, den Bier-Sommelièren Dorothea Wächtler und Klaus Artmann sowie dem Rhetoriktrainer Michael Ehlers kommt das Wissen rund um das Kulturgut Bier direkt an den richtigen Punkt: an den PoS.

Helle im Test: Machen Sie mit!

An beiden Tagen können gängige Münchner Helle blind verkostet werden. Hier werden Marketing und Marke ausgeblendet, was zählt ist der pure Geschmack. Wie schneiden große Brauereien ab? Schmeckt man die Biere von unabhängigen Produzenten heraus? Schmecken und beurteilen Sie selbst.

Live Acts

Für gute Stimmung wird auch musikalisch gesorgt. Das garantieren De.Eva, die als Ein-Frau-Band bayerischen Pop/Rock mit internationaler Note verbindet, die Frauen-Rockband Queen Baba aus München sowie Touch Wood, die mit Gesang, Gitarre und Perkussionsinstrumenten den musikalischen Bogen über Jahrzehnte und Musikrichtungen spannen.

Foodtrucks

Wer Hunger verspürt oder sich zwischendrin stärken möchte, hat Foodtrucks wie Die Suppenhühner, Futterkiste, OX Grill by Ringlers und Wunderbar zur Auswahl.

BarthHaas® ist Premium-Partner 2020

BarthHaas® ist eine familiengeführte Unternehmensgruppe mit Standorten in Deutschland, den USA, Australien, Großbritannien und China. Die Gruppe ist der weltweit führende Dienstleister rund um den Hopfen. Als Visionäre, Impulsgeber und Ideenumsetzer gestalten sie seit 225 Jahren den Markt rund um einen einzigartigen Genussrohstoff. Ziel ist es, die Brauer, genauso wie die Verbraucher, zu inspirieren! Hopfen kann in Bier unendlich viel und die Hopfen-Experten zeigen, wie es geht und was alles möglich ist. Für die BRAUKUNST LIVE! hat BarthHaas® zwei Getränkeinnovationen im Gepäck: Die Hopfenlimo “Hopinade” – hier treffen Kindheitserinnerungen auf einen einzigartigen Hopfengeschmack – und German Brown Ale, ein mit Provoak® gebrautes Münchner Dunkel, das Eichenholz und Hopfen verbindet. Die “Hop Heads” im Green Room von BarthHaas® geben gerne Einblick in die hopfige Vielfalt – zum Anfassen, Riechen und Probieren!

Auch der andere Premiumpartner Hofbräu München blickt auf über 400 Jahre Braukunst zurück: 1589 gründete Herzog Wilhelm V. das Hofbräuhaus im Herzen der Stadt. Die Münchner Traditionsbrauerei versteht sich als internationaler Botschafter für Münchner Braukunst und Bierkultur. Hofbräu München braut jedes Jahr – speziell für die Braukunst Live – eine ganz besondere Bierspezialität mit dem Namen “Hallodri”. Für 2020 haben sich die Brauer, passend zur Hopfenvorgabe des FestivalBrews durch die Braukunst Live! und BarthHaas®, für “mit Fantasie gehopfter Hallodri” entschieden: Ein untergäriges, unfiltriertes Spezialbier mit einem Alkoholgehalt von 5,5 % Vol., das im schonenden Infusionsmaischverfahren gebraut wird. Der fantasievoll gehopfte Hallodri zeichnet sich durch eine besondere Vollmundigkeit aus und hat ein fruchtig-süßes Aroma mit einem Hauch von Karamell. Das Bier kann am Hofbräu-Stand verkostet werden. Zudem gibt es das “Hofbräuhaus Hell”, ein helles Vollbier und den “Hofbräu Winterzwickl”, ein naturtrübes Dunkles zum Entdecken.

Eine Auswahl der Aussteller

BraufactuM

Braufactum sind die Experten der ersten Stunde, brachten die Craft-Bier-Bewegung 2010 aus den USA nach Deutschland und verbinden amerikanische Experimentierfreudigkeit mit deutscher Brauhandwerkskunst. Das Team sagt von sich selbst: “Wir brauen, was uns Spaß macht und was uns auch selber schmeckt. Unsere Biere machen Lust auf mehr.”

Browar Gzub

Wieder mit dabei ist Browar Gzub – eine polnische Brauerei, die aus einer Heim-Brauerei entstanden ist und nun im Familienbetrieb geführt wird. Auf der BRAUKUNST LIVE! präsentiert Browar Gzub ihre neuesten Kreationen.

Frisches Bier

Frisches Bier, 14 Zapfhähne und eine gemütliche Bar mit Anspruch auf Wohnzimmerflair: Frisches Bier ist in München längst eine Insitution geworden. Für ein außergewöhnliches Bier-Angebot sorgen Braumeister Tilman Ludwig und sein Partner Maximilian Heisler. Als Highlight in diesem Jahr bringen die Jungs besondere italienische Biere mit.

Hoppebräu

Die Craft Bier Brauerei Hoppebräu aus Waakirchen mit ihrem Geschäftsführer und Braumeister Markus Hoppe bereichert das traditionelle Handwerk durch kreatives Denken und Brauen. In innovativen Arbeitsweisen entstehen außergewöhnliche Biere, die aber alle eins vereint, beste Qualität.

Lösch-Zwerg

Das Zusammenspiel traditionelles Brauverfahren – die offene Bottichgärung –, Qualitätsgedanke und die handliche 0,33l-Flasche mit extravagantem Pull-Off-Verschluss ist das Geheimnis der Lösch-Zwerg Braumanufaktur. Hanf-Bier und Hanf-Energy-Drink.

Schoppe Bräu

Mit Hopfen, Malz und Muskelschmalz ist das Motto der Brauerei aus Kreuzberg. Sie sind Brauer mit “Herz und Seele”, wie sie selbst von sich sagen. Ihre Biere sind in Sterne-Gastronomie ebenso vertreten wie in Szene-Lokalen.

7. 12. – 8. 12. 2019: Gebrande Winning Beerfestival 2019 Circusedition

Die Besonderheit an diesem Bierfestival, das in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet, ist der Schwerpunkt auf die Gastronomie. Die Veranstalter

verbinden ein Bierfest mit der Präsenz von 20 nationalen und internationalen Brauereien und mit dem Kulinarischen: die angebotenen Foodpairings stammen aus dem Bierrestaurant des Jahres, De Gebrande Winning

Der Eintritt beträgt 40 Euro pro Tag. Darin sind enthalten: das Eintrittsgeld, ein Verkostungsglas, acht Bierproben von den Brauereien auf der Veranstaltung. Die Biere werden vom Küchenchef ausgewählt. Die Bierauswahl ist an den beiden Tagen nicht identisch. Außerdem gibt es zu sechs dieser Biere ein passendes Foodpairing.

Die Tickets erhalten Sie online unter gebrandewinning.eventbrite.com.