Das Festbier für das Lohhofer Volksfest kommt von Crew Republic

Craft Beer wird häufig als ein Nischenprodukt behandelt. Der Marktanteil der handwerklichen Brauer steigt zwar kontinuierlich, trotzdem werden die schmackhaften Biere vielfach als Produkte für einen recht kleinen Kreis von Bier-Feinschmeckern betrachtet. Dass es auch anders geht beweist Crew Republic. Die Brauerei braut in diesem Jahr erstmals das Festbier für das Volksfest in Lohhof, einem Ortsteil von Schleißheim, wo auch die Brauerei beheimatet ist.

Ich kenne zwar das Bruckberger Bier nicht, die das Volksfest in Lohhof, das in diesem Jahr bereits zum 67. Mal stattfindet, bislang exklusiv beliefert hat, aber nach einem Bericht des Münchner Merkur ist dieses Bier zumindest umstritten. Im Rathaus hat man sich jetzt zu einer Änderung entschlossen. Zwar soll die alte Brauerei nicht vollständig vom Volksfestplatz verbannt werden, weshalb die Brauerei Wimmer in der Zeit vom 18. Bis 22. Mai den Ausschank übernimmt. Für die restlichen fünf Tage braut Malte Pasternak, der Braumeister von Crew Republic derzeit 150 Hektoliter Märzen mit einer Stammwürze von 13,2° Plato und etwa 6,1 Volumenprozent Alkohol ein sowie 20 Hektoliter eines dunklen Märzen altbayrischer Art mit 13,3° Plato und ebenfalls etwa 6,1 Volumenprozent Alkohol.

Diese Entscheidung wird sicherlich nicht nur den Lokalpatrioten und Bier-Feinschmeckern gefallen, sondern auch Bürgermeister Christoph Böck, der sich in diesem Jahr zweimal zum Fassanstich auf dem Volksfest dem Publikum präsentieren kann.

Der Gründer von Crew Republic, Timm Schnigula, erläuterte in einem Gespräch mit dem Münchner Merkur: “Wir sind stolze Unterschleißheimer und es ist uns eine Ehre, dieses Bier für unser hiesiges Volksfest brauen zu dürfen.”

Nach einem Artikel des Münchner Merkur.

Schreibe einen Kommentar