Archiv der Kategorie: Bierfeste

19. 10. – 21. 10. 2018: Bockbierfeschd auf dem Karlsruher Messplatz

Beim Bockbierbeschd vom 19. bis 21. Oktober auf dem Karlsruher Messplatz lebt auch die Bockbier-Fest-Tradition der Privatbrauerei Hoepfner wieder auf. “Die Idee von Festwirt Andreas Ludwig war für uns eine wunderbare Gelegenheit dieses besondere Bier, das auch in unser Geschichte eine besondere Bedeutung hat, zu feiern”, freut sich Brauereigeschäftsführer Willy Schmidt. “Das Bockbierfeschd ist die neueste Veranstaltung im Rahmen des “‘Zum Metzger Wirt'”.

Drei Tage wird sich das große Festzelt auf dem Karlsruher Messplatz an der Durlacher Allee in eine Stimmungshochburg verwandeln. Den Auftakt macht am Freitag ein von dem Entertainer Hansy Vogt, bekannt durch die Komikfigur “Frau Wäber”, moderierter Schlager- und Unterhaltungsabend mit den Romanticas aus dem Kraichgau und dem Schlagerduo Anita & Alexandra Hofmann. Am Samstag werden “Die Partyvögel”, mehrfache Gewinner des Music-Awards Top-of-the- Mountains, im Festzelt kräftig einheizen und DJ Marco Mzee bringt aus seinen Bergen den unverwechselbaren Partysound mit. Tracht ist durchaus erwünscht!

Der Sonntag gehört der ganzen Familie und das zu freiem Eintritt. Beim Frühschoppen ab 11 Uhr spielen die Martinihuber aus Schielberg auf. Dazu präsentieren die Gewinner des SWR4 Blechduells 2018 ein vielseitiges Programm aus traditioneller Blas- und Volksmusik auf die Metzger-Wirt-Bühne. Am Nachmittag zum Finale ist ein echter YouTube-Star im Festzelt zu Gast: TAKEO ISCHI, der Kult- Jodler, der im Anschluss an seinen Auftritt auch noch einen exklusiven Jodelkurs veranstaltet.

Im Ausschank gibt es selbstverständlich den zünftigen Hoepfner-Bock und dazu kulinarisch-deftiges vom “Metzger Wirt’s”. Tickets gibt es ab 26 Euro unter www.zummetzgerwirt.de.

12. 10. – 13. 10. 2018: 5. Trierer Bierfestival

Kraft Bräu lädt zum heimischen Bier-Event des Jahres bekannte Craft Beer-Brauereien ein. Statt Einheitsgebräu aus der Fabrik kann traditionelle und handwerkliche Braukunst erlebt werden, vor allem aber Genuss und Vielfalt. Mehr als 100 verschieden Biere warten darauf, von den Besuchern im überdachten Biergarten im Blesius Garten probiert zu werden. Als gute Grundlage werden passend zum Bier schmackhafte Street-Food-Kreationen angeboten.

Statt Einheitsgebräu aus der Industrie kann kreative und handwerkliche Braukunst erlebt werden.

Im überdachten Biergarten bei Kraft Bräu im Blesius Garten präsentieren die Braukünstler am Freitag ab 16 Uhr und am Samstag ab 15:00 Uhr über 100 verschiedene Biersorten. Ob ein spritziges Ale, ein kreatives Kellerbier, ein Rauchbier oder ein Pale Ale, für jeden Bierliebhaber findet sich etwas.

Die Küchencrew macht den Outdoor Grill auf und lässt sich über die Schulter schauen. Kraftfood ist das Motto und ist auf die Biere abgestimmt.

Die Veranstaltung beginnt am Freitag um 16:00 Uhr und am Samstag um 15:00 Uhr. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 7,00 Euro. Ort der Veranstaltung ist Kraft-Bräu, Olewigerstr. 135, Trier

4. 10. 2018: Schlenkerla Urbock Anstich

Der Herbst ist Starkbierzeit. Da will auch Schlenkerla in Bamberg nicht abseitsstehen. Nach alter Tradition wird dazu bereits ein gutes halbes Jahr vorher der Aecht Schlenkerla Rauchbier-Urbock eingebraut. Nach dem Sud in alten Kupferkesseln ist er sechs Monate lang in den historischen Stollen unter dem Stefansberg gereift. Diese sind Teil eines Tunnelsystems unter Bamberg, das über 700 Jahre alt ist und aufgrund der ganzjährig konstant niedrigen Temperatur von den Schlenkerla Bierbrauern schon seit Jahrhunderten als Lagerstätte verwandt wurde.

Traditionell findet der Urbock-Anstich am ersten Donnerstag nach dem Tag der deutschen Einheit Anfang Oktober im Schlenkerla in der Dominikanerstraße statt. Passend dazu werden im historischen Brauereiausschank deftige fränkische Gerichte serviert. Der Urbock-Stehausschank findet im Dominikanerhof neben dem Schlenkerla statt.

Der Schlenkerla Urbock hat eine Stammwürze von 17,5% und einen Alkoholgehalt von 6,5 Volumenprozent. Er wird ausschließlich mit Aecht Schlenkerla Rauchmalz aus der hauseigenen Mälzerei eingebraut. Durch den höheren Malzgehalt ist er sehr vollmundig und malzaromatisch – perfekt für die kältere Jahreszeit. Den inzwischen mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Urbock gibt es bis Anfang Januar.

28. 9. – 30. 9. 2018: Beer & Food Festival LITE w Starej Rzeźni!

Nach 2 Jahren und 3 Events des Bier & Food Festivals im Azser Stadion ziehen die Veranstalter zum Alten Schlachthaus zurück, an den Ort, an dem alles begann, an dem das Beer & Food Festival gegründet wurde. Die Veranstalter hoffen auch eine rege Beteiligung, denn nur wenn diese Veranstaltung gelingt, besteht die Chance auf die nächsten Termine am gleichen Ort!

Neben köstlichen Craft-Bieren haben wird es eine große Auswahl an hervorragenden Speisen aus den besten Food Trucks aus Poznan und Polen geben.

Ort:

Alter Schlachthof 101/111 Garbary Street

Öffnungszeiten:

Freitag: 16:00 Uhr – 24:00 Uhr
Samstag: 12:00 Uhr – 24 Uhr
Sonntag: 12:00 – bis 21:00 Uhr

Der Eintritt ist kostenlos.

27. 9. 2018: Alpirsbacher Herbstbieranstich

Am 27. September ist es soweit: Im Maulwurf findet der Herbstfestbier-Anstich von Alpirsbacher Klosterbräu statt. Carl Glauner, Inhaber von Alpirsbacher Klosterbräu, bringt ein Eichenfass mit seinem Herbstfestbier mit, und wird nach dem Anstich den Gästen Rede und Antwort stehen. Zu einem Teilnahmebeitrag von 17 Euro gibt’s Herbstfestbier ohne Limit, und dazu Brezeln und Leberkäs! Beginn der Veranstaltung ist um 18:30 Uhr. Der Eintritt beträgt 17 Euro. Ort der Veranstaltung ist die Gaststätte Maulwurf, Möhringer Landstraße 9, Stuttgart

21. 9. – 22. 9. 2018: Craftival 2018 Düsseldorf

Holy Craft bringt in Kooperation mit Craft Company ein Craft Festival nach Düsseldorf: Zwei Tage mit spannendem Craft Beer, Craft Food, Craft Works und Craft Musik stehen vor der Tür! Die Veranstalter haben nach längerer Suche den perfekten Standort gefunden für das Festival mit tollen Sinneseindrücken rund um das Thema Handwerk.

Natürlich liegt der Focus auf Craft Beer. 12 Brauer werden Ihre Biere vorstellen: Tolle Sommerbiere, grandiose Hopfenbomben und seltene Sondersude. Die Veranstalter versprechen, dass für jeden neue Geschmackserlebnisse dabei sein werden. Den Schwerpunkt liegt bei diesem ersten Festival auf den Craft Brauern aus der Region; es haben sich daneben aber auch nationale und internationale Größen angekündigt.

Wo es etwas zu trinken gibt, dort darf natürlich auch Craft Food nicht fehlen. Handverlesene Food Trucks werden für das leibliche Wohl der Besucher sorgen. Frei nach dem Motto: zu jedem Bier gibt es das passende Essen oder auch umgekehrt.

Auch für die Augen und Ohren gibt es etwas: Handwerks-Künstler stellen Ihre Waren vor, und mehrere ausgewählte Bands werden an beiden Tagen für musikalische Unterhaltung sorgen.

Am Samstag soll es ein Festival für die ganze Familie werden. Dafür steht eine Hüpfburg auf dem Gelände bereit und Kinderschminken wird auch angeboten – auch für die großen Kinder.

Ort des Festivals sind die Schwanenhöfe, Erkrather Str. 230, Düsseldorf

21. 9. – 22. 9. 2018: Borefts Bier Festival 2018

Schade. Das Borefts Bier Festival ist in diesem Jahr bereits ausverkauft. Dabei wäre es eine so gute Gelegenheit, wieder einmal spontan in die Niederlande zu reisen. Eigentlich müsste ich über ein ausverkauftes Event ja nichts schreiben, aber dieser Artikel dient mir vielleicht im nächsten Jahr, mich früher darum zu kümmern, mir Tickets zu bestellen.

Die Tickets erscheinen zwar recht teuer, aber wenn wir uns das Lineup der Brauereien ansehen, relativiert sich der Preis. In diesem Jahr sind die folgenden Brauereien vertreten:

  • AF Brew – Russland
  • Alvinne – Belgien
  • Basquery – Spanien
  • Beerbliotek – Schweden
  • Borg Brugghus – Island
  • Cervejaria Dogma – Brasilien
  • Cervejaria Urbana – Brasilien
  • De Natte Gijt – Niederlande
  • DouGall’s – Spanien
  • Kees – Niederlande
  • Klostergården Håndbryggeri– Norwegen
  • La Pirata – Spanien
  • Monyo – Ungarn
  • Närke Kulturbryggeri – Schweden
  • North Brewing Co – England
  • Poch’s Cervesa Artisinale – Spanien
  • Pohjala – Estland
  • Reketye Brewing Co – Ungarn
  • Sori Brewing – Estland/Finland
  • Tommie Sjef Wild Ales – Niederlande
  • Trilha Cervejaria – Brasilien
  • Uiltje – Niederlande
  • Wylam – England
  • Zagorov – Russland

Witzig und ungewöhnlich finde ich auch einen Aufruf zur Fairness, den die Veranstalter formuliert haben. Sie erlauben es, auch Bier mit zur Veranstaltung zu bringen, wenn es dazu dient, dieses Bier Freunden vorzustellen, die man nur auf dem Festival trifft. Die Veranstalter bitten lediglich darum, die mitgebrachten Biermengen zu beschränken und nur so viel Bier mitzubringen, wie es zum Vorstellen erforderlich ist. Das finde ich fair.

Und wem die beiden Tage mit 24 Brauereien aus 12 Ländern nicht reichen, der hat am Sonntag noch die Möglichkeit, an Borefts After Festival in Rotterdam teilzunehmen. Nicht schlecht, oder?

Nähere Infos gibt es unter www.brouwerijdemolen.nl.

15. 9. 2018: Podzimní Líšeňský Pivní Festival

Tschechisches Bier ist bekannt und so ist es kein Wunder, dass in Tschechien auch die größten Bierveranstaltungen stattfinden. Diesmal geht es aber um eine eher kleine Veranstaltung in Brno im Osten Tschechiens. Auf dem Podzimní Líšeňský Pivní Festival stellen nur Brauereien aus Brno und Umgebung ihre Biere vor:

  • Pivovar Hauskrecht
  • Pivovar Pegas
  • Pivovar Moravia a Lucky Bastard
  • Minipivovar Richard
  • Kočovný pivovar Albert
  • Kočovný pivovar Brewniverse
  • SCHROTT Brewing Company

Auch für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt und für die musikalische Unterhaltung sorgen drei Bands.

Die Veranstaltung findet unter der Schirmherrschaft des Kulturzentrums kotlanka und des Bezirks Brünn Líšeň statt.

Veranstaltungsort

Brauerei líšeňský (kotlanova 5) und in der Nähe.

15. 9. 2018: Ølmesse 2018 in Horsens, Dänemark

Dänische Bierliebhaber laden zusammen mit dem goldenen Pferd von thonbogade zu Biermesse in Horsens ein. Die Veranstaltung findet im Beboerhus, Vestergade 7B, in der Zeit von 12-17.00 Uhr statt.

Alle Verkostungen der Biere werden mit Token bezahlt, die an den Infoständen der dänischen Ølentusiasters erworben werden können.

Der Eintritt beträgt 25 Dänische Kronen, also in etwa 3,50 Euro. Der gleiche Betrag muss auch als Pfand für das Glas hinterlegt werden. Die folgenden 15 Kneipen, Händler, Importeure und Brauereien werden sich präsentieren:

• Das goldene Pferd
• Vinspecialisten
• Holte vinlager
• Lundgren Forest bryghus
• Beer 2 go tvingstrup
• Bierladen Kolding
• Amager bryghus
• Randers Brauerei Shop
• Das Brauerei Syndikat
• Klosterbrauerei
• Grau Bale Brauerei
• Hopfen Flaschen Brauerei Vejle
• Ølkongressen Aarhus
• Jacobsen/Carlsberg
• Ølsted bryglaug Horsens

Für das leibliche Wohl sorgt die ehemalige Weber-Nationalmannschaft, die gegrillte Schweinebraten-Burger zu je 50 DKK anbieten wird.

12. 9. 2018: Alternative Bierdegustation im Galopper des Jahres

Sebastian Sauer (Freigeist Bierkultur) trifft Brian Schlede (BrewCraft) im Salon über dem Galopper des Jahres Sebastian Sauer ist deutscher Craftbierbrauer der ersten Stunde, einer der innovativsten seiner Zunft und ist ein Star in den USA. Mit seiner Freigeist Bierkultur belebt er alte Bierstile zu neuem Leben. Im Galopper des Jahres trifft er auf Brian Schlede, Kopf von BrewCraft. Mit dieser Firma beliefert er die deutsche Brau-Szene mit Hopfen, Malz und Hefen aus aller Welt. Er ist Biersommelier und Brauer, gibt Seminare über “Fehlaromen im Bier” und berät Brauereien, um Braufehler zu finden und zu vermeiden. Die beiden präsentieren sieben verschiedene Biere und darauf geschmacklich abgestimmte Speisen. Die Speisen werden zubereitet von Schmitt-Foxy-Food-Catering.

18:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Galopper des Jahres, Schulterblatt 73, Hamburg

Degustation und Menü kosten 49,- € inkl. Bier, Speisen und Entertainment

Tickets ab sofort am Tresen des Lokals erhältlich oder über galopper@dreiundsiebzig.de