Archiv der Kategorie: Uncategorized

6. – 2. 6. 2018: Brauereifest Kulturbrauerei Berlin

In den Höfen der alten Schultheiss Brauerei im Prenzlauer Berg fand im Mai 2016 zum ersten Mal drei Tage lang das Brauereifest statt, damals noch mit vielen Food Trucks. In diesem Jahr werden bei der fünften Auflage etwa 30 Kreativbrauer und Brauerinnen aus Berlin und Umgebung sowie aus dem Ausland ihre Kreationen vorstellen, umgeben von nur fünf ausgewählten Street Food Ständen. Das Ganze findet bei freiem Eintritt statt, natürlich mit verschiedenen Tastings im Frannz Club und untermalt mit Live Musik.

In die historischen Gemäuer der ehemaligen Schultheiss Brauerei kehrt also vom 01. und 02. Juni das Brauen zurück – mit ausgewählten Craft Beer Spezialitäten aus dem Berliner Raum aber auch Brauern aus ganz Deutschland. Der Eintritt ist frei.

26. 5. 2018: Mi(KK)ro Beer Fest Krško 2018

Im malerischen Städtchen Krsko in der ntersteiermark/Slowenien gibt es nicht nur ein Atomkraftwerk, sondern auch ein feines Festival für Kleinbrauereien. Veranstaltet wird die Sause vom Craftbierladen Pivarna in Maribor, die auch hinter dem MakroBeerFestival in Maribor stehen. Liebhaber der dortigen Biere sind eingeladen, das zweite Bier Festival in Krško-Mi (KK) zu feiern. Unterstützt wird das Festival von der Gemeinde Krško, dem Zentrum für Unternehmertum und Tourismus und Pivarna (einem Unternehmen für den Import und Verkauf von Hopfen).

25. 5. 2018: Valentinum&Bar Beer Pairing Menü

Bayerische Köstlichkeiten werden im Restaurant des neuen Steigenberger Hotels in München neu und kreativ interpretiert. Küchenchef Rob Valls und sein Team werden die Speisen zubereiten und das Menü nach dem Sharing-Prinzip auf den Tisch bringen: Alle bedienen sich nach Herzenslust – wie bei einem gemütlichen Treffen zu Hause mit Freunden. Begleitet werden die Speisen durch die dazu passenden Biere. Und davon hat das Hotel eine gute Auswahl: im begehbaren Kühlschrank, Bierkristall genannt, lagern 50 unterschiedliche Biere, die sowohl von traditionellen Brauereien als auch von Newcomern stammen.

Und falls Sie an diesem Tag keine Zeit haben: das Event wird am 28. Juni und am 19. Juli 2018 wiederholt. Die Kosten betragen 69,00 Euro pro Person.

Ort:

Steigenberger Hotel München
Berliner Straße 85
80805 München

22. 4. 2018: Tag des Bieres in Stoffenried

Der Tag des Bieres wird von vielen Brauereien und auch in vielen Städten und Dörfern gefeiert. Da will auch Stoffenried in der Nähe von Augsburg nicht fehlen. Daher wird am Sonntag in der Kreisheimatstube Stoffenried von 10:30 Uhr bis 17:00 Uhr wieder der “Tag des Bieres” gefeiert.Landrat Hubert Hafner und Thomas Buscham vom Verein “Private Brauereien Bayern” eröffnen die Veranstaltung um 11:30 Uhr mit Grußworten.

Neun kleine Brauereien bieten während der Veranstaltung ihre Brauspezialitäten an: Radbrauerei Gebr. Bucher in Günzburg, Schlossbrauerei Autenried, Klosterbräuhaus Ursberg, Hirschbrauerei Gaissmaier aus Leipheim, Postbräu mit Münz aus Thannhausen, Engelbrauerei aus Waldstetten, Brauerei Kolb aus Messhofen, Brauerei Biberach und die Historische Hausbrauerei der Kreisheimatstube Stoffenried.

Es geht aber nicht ausschließlich um den Genuss des Bieres, sondern auch für Unterhaltung und Information ist gesorgt:

Zweimal, um 13:00 Uhr und um 15:00 Uhr wird im alten Stall in einem etwa 15minütiger Film gezeigt, wie in der Kreisheimatstube auch heute noch mit historischen Geräten Bier nach traditioneller Arbeitsweie gebraut wird.

Auch eine Bierverkostung darf selbstverständlich nicht fehlen. Dazu lädt lädt Biersommelier Georg L. Bucher von der Radbrauerei Günzburg um 14:00 Uhr ein. Die Teilnehmer erfahren, wie verschiedene Biere hergestellt werden, was das Besondere an diesen Bierstilen ist und welche Speisen zu welchem Bier passen.

Eine Verlosung findet um 15:30 Uhr. Die Preise werden von den teilnehmenden Brauereien gestiftet.

Ausgeschenkt werden an diesem Tag insgesamt 20 verschiedene Biere. Damit die Gäste möglichst viele der Biere kennenlernen können, werden diese ausschließlich in 0,1-Liter-Gläsern ausgeschenkt.

Dass für eine solche Bierprobe auch eine Unterlage erforderlich ist, versteht sich von selbst. Daher ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Und auch Antialkoholiker und Kinder werden mit Kaffee und Kuchen sowie verschiedenen alkoholfreien Getränken versorgt.

Krombacher Weizen Alkoholfrei

Dass ich alkoholfreien Bieres kritisch gegenüberstehe (zumindest was den Genusswert betrifft), habe ich schon mehrfach geschrieben und ich will es an dieser Stelle nicht wiederholen. Allerdings billige ich den alkoholfreien Weizenbieren durchaus eine Existenzberechtigung zu, da sie im Sommer ein hervorragender Durstlöscher sind. Das Weizen von Krombacher, das jetzt vor mir steht, hat Ende 2010 von der Stiftung Warentest eine gute Beurteilung erhalten, so dass ich an dieses Bier doch so einige Erwartungen habe. Die besten Einzelbeurteilungen hat das Bier übrigens für die Haltbarkeit des Schaums sowie für seine Schadstoffe erhalten (na gut, für die nicht vorhandenen Schadstoffe). Na, dann wollen wir doch mal sehen, wie sich das alkoholfreie Weizen aus Krombach so macht.

Bernsteinfarben und hefetrüb macht das Bier im Glas eine gute Figur, besonders wenn ich noch den sehr reichlich vorhandenen festen Schaum betrachte, der sich nur langsam auflöst.

Das Aroma verpasst mir aber sofort wieder einen Dämpfer, denn es ist recht schwach. Düfte nach Banane und Hefe steigen mir in die Nase, dazu im Hintergrund etwas Nelke. Auch das Aroma könnte mir gefallen, wenn es bloß deutlich kräftiger ausgeprägt wäre.

Der Antrunk ist recht süß und ich stelle fest, dass das Bier nur wenig Kohlensäure enthält. Auf der Zunge zeigt sich das Bier unspektakulär. Ich schmecke Teig und Hefe, stiltypisch aber nicht intensiv. Der Abgang ist sehr mild und der Nachklang ist schwach und kurz.

Es gibt etliche alkoholfreie Weizenbiere, die mir erheblich besser gefallen. Noch ein Hinweis zum Abschluss: Krombacher hat zwei unterschiedliche alkoholfreie Weizenbiere im Angebot, das Krombacher Weizen alkoholfrei und das Krombacher Weizen 0,0. Als alkoholfrei dürfen Biere mit weniger als 0,5 % Vol. Alkoholgehalt bezeichnet werden, das Krombacher Weizen 0,0 enthält weniger als 0,05 % Vol. Alkohol.

Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt, Gärungskohlensäure, Hefe

Alkoholgehalt:

0,4 % Vol.

Stammwürze:

7,9 %

Brauerei:

Krombacher Brauerei
57223 Krombach
www.krombacher.de